Trauerredner werden

Persönliche, bedeutungsvolle und bewegende
Trauerfeiern gestalten

Jetzt zum Seminar anmelden ...

Erfolgsgeschichten von Seminarteilnehmern

Erfolgsgeschichten von Seminarteilnehmern

Die Dankbarkeit, die mir die Angehörigen entgegenbringen, ist unbezahlbar

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Ich habe absolut praxistaugliches Material und Informationen bekommen, die mir Sicherheit gaben, auf dem richtigen Weg zu sein und mich tatsächlich vom Durchschnitt der Redner signifikant absetzen zu können.

Ich hatte mir ja viele Angebote angeschaut und ich finde, Daniels Seminar hat mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Seminar waren manche Praxistipps noch Theorie. Aber dann im Umgang mit den Bestattern und Angehörigen zeigte sich, wie unbezahlbar diese Tipps wirklich waren.

Und wie erfolglos es hätte laufen können, wenn ich all das nicht gewußt hätte, was Daniel an Informationen vermittelt hat.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Ich hätte nicht gedacht, wie unglaublich dankbar und erleichtert die Angehörigen sind, wenn man ihnen aufmerksam zuhört, sich für sie interessiert, nicht wertet und das Gesagte in eine berührende Rede umwandelt.

Die Dankbarkeit, die mir die Angehörigen entgegenbringen, ist unbezahlbar. Die Freude, die ich spüre, wenn ich Menschen in wirklich schweren Stunden helfen kann, ebenfalls.

Ich verändere mich immer mehr, bin dankbar, dass ich am Leben bin. Ich werde immer gelassener, weil ich durch die Schicksale der verstorbenen Menschen immer daran erinnert werde, was wirklich in diesem Leben zählt…

Die Entscheidung, Daniels Seminar zu buchen und Trauerrednerin zu werden, war beruflich die beste meines Lebens.

Konkrete Ergebnisse

Hier weiterlesen …

Franziska Feldsieper

aus Penzberg

Die Dankbarkeit, die mir die Angehörigen entgegenbringen, ist unbezahlbar.

Die Herausforderung

Da es in meiner Gegend schon einige Trauerredner gibt, war ich zumindest gedanklich manchmal ein wenig verzagt. Aber ich wollte mich unbedingt von den durchschnittlichen Redner abheben, sowohl von der Leistung als auch vom Verdienst her. Ich wußte, ich hab das Zeug zur sehr guten Trauerrednerin, aber es war manchmal nicht leicht, an mich selber zu glauben…

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Ich habe absolut praxistaugliches Material und Informationen bekommen, die mir Sicherheit gaben, auf dem richtigen Weg zu sein und mich tatsächlich vom Durchschnitt der Redner signifikant absetzen zu können. Ich hatte mir ja viele Angebote angeschaut und ich finde, Daniels Seminar hat mit Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Seminar waren manche Praxistipps noch Theorie. Aber dann im Umgang mit den Bestattern und Angehörigen zeigte sich, wie unbezahlbar diese Tipps wirklich waren. Und wie erfolglos es hätte laufen können, wenn ich all das nicht gewußt hätte, was Daniel an Informationen vermittelt hat.

Konkrete Ergebnisse

Ich habe Anfang Juni 2018 angefangen, mich bei Bestattern vorzustellen. Dank meiner Sicherheit durch Daniels Praxistipps und die professionellen Unterlagen, die ich mir hab machen lassen, konnte ich die Gesprächspartner davon überzeugen, mir den ersten Auftrag zu geben, auch wenn sie noch nie vorher von mir gehört hatten.

Die Bestatter waren anfangs noch irritiert, dass ich deutlich mehr an Honorar verlange als die anderen Redner, aber nach dem jeweils ersten Auftrag war der Preis kein Thema mehr. Ich bezeichne mich als „preis-wert“, ich bin meinen Preis wert.

In meinem ersten Monat (Juni 2018) hatte ich bereits 5 Aufträge, ich bin erst seit zwei Monaten dabei. Bis Ende des zweiten Monats waren es insgesamt 7 Aufträge. Ich habe aber erst sechs Bestatter besucht und wenn man bedenkt, dass hier zu 90% kirchliche Trauerfeiern stattfinden und es einige Redner gibt, dann ist das Ergebnis sehr beachtlich.

Bisheriges Feedback

Ein Bestatter wollte mich bereits nach der ersten Rede exklusiv engagieren. Aber da ich diesen Beruf noch weiter ausbauen möchte, werde ich mit allen Bestattern zusammenarbeiten, was er dann auch verstand. Aber ich bleibe für ihn immer die erste Wahl, wenn eine weltliche Trauerfeier gewünscht ist.

Die Rückmeldungen der Angehörigen nach den bisherigen Aufträgen waren ausnahmslos äußerst lobend und wertschätzend. In jeder Danksagungsanzeige, die die Angehörigen veröffentlich haben, wurde ich mit „unser besonderer Dank gilt der Trauerrednerin Frau Feldsieper…“ erwähnt. Das kommt hier äußerst selten vor und die Kopien der Danksagungen haben die Bestatter bei den Vorstellungsterminen entsprechend beeindruckt.

„Sie haben wirklich alle Stationen seines Lebens erfasst und meinen Mann so gewürdigt, wie er war. Ausnahmslos alle Gäste haben, als wir später noch beisammensaßen, gesagt, dass es eine schöne Trauerfeier und eine sehr einfühlsame Rede war! Vielen Dank dafür!“

„Wir waren ein bißchen besorgt, ob Sie es schaffen würden, unsere Mutter, mit der das Leben nicht immer leicht war, würdevoll zu verabschieden. Aber schon im Vorgespräch haben wir gemerkt, dass Sie das gut machen werden, weil sie so genau zugehört und nachgefragt haben. Sie konnten mit Ihrem Verständnis für beide Seiten tatsächlich den Beginn der Versöhnung möglich machen. Wir sind Ihnen sehr dankbar dafür!“

„Ich möchte mich ganz herzlich für die tolle Rede bedanken. Ich sah meinen Papa immer vor mir sitzen, mit dem Kopf nickend „Ja, genau so war ich , so ist es!“ Es tat gut, auch mal lächeln zu können. Allen haben die Rede und die Trauerfeier super gefallen. Eine Aussage von einer Freundin von mir hat mich beeindruckt. Sie sagte „jetzt weiß ich ganz genau, wer dein Papa war und schade, dass ich ihn nicht kennenlernen durfte.“ Ich glaube, das sagt alles.. . Danke auch von meiner Mama. Sie haben echt eine Gabe dafür.“

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Es ist eine sehr schöne und befriedigende Arbeit, direkt mit den Menschen, was ich liebe. Ich hätte nicht gedacht, wie unglaublich dankbar und erleichtert die Angehörigen sind, wenn man ihnen aufmerksam zuhört, sich für sie interessiert, nicht wertet und das Gesagte in eine berührende Rede umwandelt.

Die Dankbarkeit, die mir die Angehörigen entgegenbringen, ist unbezahlbar. Die Freude, die ich spüre, wenn ich Menschen in wirklich schweren Stunden helfen kann, ebenfalls.

Ich verändere mich immer mehr, bin dankbar, dass ich am Leben bin. Ich werde immer gelassener, weil ich durch die Schicksale der verstorbenen Menschen immer daran erinnert werde, was wirklich in diesem Leben zählt… Und ich kann mein Schreibtalent und mein Interesse an menschlichen Schicksalen in ein gutes Einkommen umwandeln.

Die Entscheidung, Daniels Seminar zu buchen und Trauerrednerin zu werden, war beruflich die beste meines Lebens.

Hier mehr über Franziska Feldsieper erfahren … »

Franziska Feldsieper

aus Penzberg

In kürzester Zeit eine lukrative Vollexistenz, die mir ein unvergleichlich gutes Lebensgefühl schenkt

Die Herausforderung

Vor dem Seminar spürte ich den inneren Ruf, die Laufbahn als Trauerrednerin einschlagen zu wollen, sah mich aber mit der Ungewissheit konfrontiert, ob sich mein Wunsch, es als tragfähige, hauptberufliche Existenz aufgestellt zu bekommen, erfüllen würde.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar mit Daniel Mossa hat meinem Herzensruf Struktur und Form gegeben.

Es hat mir einen kompletten, praxisbezogenen Werkzeugkasten bereitgestellt, um konkret und sofort loslegen zu können – eine To Do-Liste, die ich im Prinzip Stück für Stück tätigen und abhaken konnte.

Das Seminar hat einen magischen Fluss des Erfolges in Gang gesetzt.

Konkrete Ergebnisse

Hier weiterlesen …

Anja Weiß

aus Aach

In kürzester Zeit eine lukrative Vollexistenz, die mir ein unvergleichlich gutes Lebensgefühl schenkt

Die Herausforderung

Vor dem Seminar spürte ich den inneren Ruf, die Laufbahn als Trauerrednerin einschlagen zu wollen, sah mich aber mit der Ungewissheit konfrontiert, ob sich mein Wunsch, es als tragfähige, hauptberufliche Existenz aufgestellt zu bekommen, erfüllen würde.

Danach gab es für mich im Prinzip nur eine Hürde: Den ersten Anruf bei einem Bestatter zwecks persönlichem Kennenlerngespräch zu wagen.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar mit Daniel Mossa hat meinem Herzensruf Struktur und Form gegeben.

Es hat mir einen kompletten, praxisbezogenen Werkzeugkasten bereitgestellt, um konkret und sofort loslegen zu können – eine To Do-Liste, die ich im Prinzip Stück für Stück tätigen und abhaken konnte.

Es hat einen magischen Fluss des Erfolges in Gang gesetzt.

Konkrete Ergebnisse

Ich habe mir nach dem Seminar Zeit genommen, um meine Website und Werbematerial zu erstellen.

Danach habe ich Anlaufzeit gebraucht, in der ich Mut sammelte, um die Akquise zu beginnen. In einer sechswöchigen Aqkuiserunde habe ich mich 30 Bestattungshäusern vorgestellt, im April kamen die ersten Aufträge Schlag auf Schlag.

Dankbar darf ich in den letzten 8 Monaten auf 85 gelungene Trauerfeiern zurückblicken.

Bisheriges Feedback

„Ihre Rede hat unsere gesamte Familie so sehr berührt, dass wir Ihnen sofort schreiben mussten – wir sind Ihnen unendlich dankbar!“

„Stimmiger geht’s nicht! Unsere Tochter hätte sich genau solche eine Beerdigung gewünscht!“

„Ihre Rede ist nicht zu toppen! Genau SO war unser Sohn, wie Sie ihn beschrieben haben, Sie haben uns einen unschätzbaren Dienst erwiesen!“

„Vielen Dank für die würdige Trauerfeier unserer Mutter – vielen Dank auch für die schöne Niederschrift der Trauerrede – da sieht man, sie wurde erstellt von einem Profi mit Herz!“

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Die Tätigkeit als Trauerrednerin schenkt mir Freiheit, Wertschätzung und berufliche Erfüllung wie keine Berufstätigkeit zuvor in meinem Leben.

Die Wertschätzung der Angehörigen und der Bestatter gibt mir große Erfüllung.

Es fühlt sich für mich so an, als habe mich das Leben als Trauerrednerin gemeint; endlich habe ich den stimmigen Platz für mich gefunden, meine Herzenstätigkeit, in der ich Menschen dienen und meine Talente, die das Leben mir mit gab, entfalten darf.

Selbständig, frei und selbstwirksam zu sein, ist für mich ein Wert, der unbezahlbar ist. Diese Selbständigkeit, in der ich tue, was ich liebe und mit der ich in kürzester Zeit eine lukrative Vollexistenz erzielt habe, schenkt mir ein unvergleichlich gutes Lebensgefühl!

Zusätzlich dienen mir jetzt sogar Fähigkeiten, die ich ungeliebten Berufen zuvor erlernt habe: Pünktlichkeit, Sorgfalt und eine gute Form von Disziplin und Zuverlässigkeit, die „meine“ Bestatter sehr an mir schätzen neben meiner Gabe stimmige, würdevolle und, wie es heißt, hochqualitative Reden schreiben zu können.

Was mir das Seminar erspart hat

Fehler jeglicher Art im Handling!

Daniel Mossa hat in sehr offener und menschlich sehr ehrlicher und sympathischer Weise all seine Anfangsfehler dargelegt, die er natürlicherweise begehen musste, weil er keinen Ausbilder hatte.

Ohne seine zahlreichen Praxistipps hätte auch ich diese Fehler begangen.

So blieben mir diese Fehler erspart, so dass ich als Neuling in der Trauerredenbranche von Beginn an den Eindruck eines Profis hinterlassen konnte – was dazu führte, dass Bestatter mich von Anfang an gern Hinterbliebenen empfohlen haben.

Anja Weiß

aus Aach

Ich habe für mich eine erfüllende und interessante Tätigkeit entdeckt

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Ich habe extrem vom Praxiswissen profitiert. Das Seminar gab mir die Sicherheit auf dem richtigen Weg zu sein.

Der Praxistipp mit der Formatierung des Textes und der praktischen Handhabung der Textblätter war das Seminargeld schon wert. Dank diesem Tipp konnte ich mein Auftreten professionalisieren.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Die Dankbarkeit ist überwältigend. Ich habe für mich eine erfüllende und interessante Tätigkeit entdeckt.

Ich habe mich für ein Seminar bei Daniel Mossa entschieden, weil ich von einem der besten Trauerredner Deutschlands lernen wollte. Er ist absolut professionell und jeden Cent Wert.

Hier weiterlesen …

Johannes Ruchti

aus Luzern

Ich habe für mich eine erfüllende und interessante Tätigkeit entdeckt

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Ich habe extrem vom Praxiswissen profitiert. Das Seminar gab mir die Sicherheit auf dem richtigen Weg zu sein.

Der Praxistipp mit der Formatierung des Textes und der praktischen Handhabung der Textblätter war das Seminargeld schon wert. Dank diesem Tipp konnte ich mein Auftreten professionalisieren.

Bisheriges Feedback

Bei der letzten Rede hat mich die Witfrau (Mann starb mit 55) noch am Grab für die schöne Abdankungsfeier vor rund 150 Trauergästen umarmt.

Bei einem 26 jährigen hat mir der Grossvater noch am Grab 100 Vergelts-Gott für die einfühlsame Rede geschenkt und der Vater hat ich eine Woche später angerufen und sich nochmals sehr, sehr bedankt.

Nach einer Trauerfeier kam eine Frau auf mich zu und wollte meinen Namen wissen. Sie geht jetzt nach Hause und schreibt in ihren Vorsorgevertrag, dass ich die Rede halten soll.

Und unlängst hielt ich eine Trauerrede für eine Frau, für dessen Mann ich kurz zuvor eine Rede halten dufte. Sie war so glücklich über die schöne Würdigung, dass Ihre Kinder ihr jetzt das gleiche zukommen lassen wollen.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Es erfüllt mich mit grosser Freude und Dankbarkeit eine Trauerrede halten zu dürfen. Die Dankbarkeit ist überwältigend. Ich habe für mich eine erfüllende und interessante Tätigkeit entdeckt.

Die Tätigkeit entspricht meiner Persönlichkeit und meinen Fähigkeiten. Diese Kombination erfüllt mich mit grossem Glück. Bei jeder Trauerrede gebe ich aufs neue 100%.

Ich habe mich für ein Seminar bei Daniel Mossa entschieden, weil ich von einem der besten Trauerredner Deutschlands lernen wollte. Er ist absolut professionell und jeden Cent Wert.

Hier mehr über Johannes Ruchti erfahren … »

Johannes Ruchti

aus Luzern

Kostenfreies Webinar

 

I

Online-Video-Kurs

 

3-tägiges Praxisseminar

 

Es tut so gut die anschließende Freude und Dankbarkeit zu spüren

Die Herausforderung

Lange habe ich den Gedanken und Wunsch gehabt, als freie Trauerrednerin tätig sein zu dürfen, nur den richtigen Einstieg zu finden, fand ich schwierig.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat mich in meinem Wunsch Trauerrednerin zu werden, absolut bestärkt. Mittlerweile vergeht kaum eine Woche ohne neuen Auftrag.

Das Motiv

Hier weiterlesen …

Christiane Enns

aus Euskirchen

Es tut so gut die anschließende Freude und Dankbarkeit zu spüren

Die Herausforderung

Durch meine Tätigkeit im Bestattungsgewerbe sind mir die meisten umliegenden Bestatter persönlich bekannt. Lange habe ich den Gedanken und Wunsch gehabt, als freie Trauerrednerin tätig sein zu dürfen, nur den richtigen Einstieg zu finden, fand ich schwierig.

Das Motiv

Ich möchte Menschen in Trauer begleiten.
Ihnen eine Stütze in ihrer emotionalen Ausnahmesituation sein.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat mich in meinem Wunsch Trauerrednerin zu werden, absolut bestärkt. So war es die bisher beste berufliche Entscheidung, ein Seminar bei Daniel Mossa zu besuchen.

Er versteht es, auf sehr direkte, ehrliche und sympathische Art, jemanden in die richtige Richtung zu bringen und schafft es, Selbstvertrauen aufzubauen.

Mittlerweile vergeht kaum eine Woche ohne neuen Auftrag.

Bisheriges Feedback

“Wir hatten das Gefühl, als hätten Sie meine Mutter wirklich gekannt.“
“Sie haben das Leben und die Persönlichkeit unserer Oma genau auf den Punkt gebracht.“
„Nie wieder soll für meine Familie jemand anderes sprechen.“

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Es tut mir selbst so gut, in Momenten ihrer tiefsten Trauer durch das Sprechen über den\die Verstorbene(n) auf lang vergessene Anekdoten zu stoßen, die ein Lächeln, oft sogar lautes Lachen in ihre traurigen Gesichter zaubert.

Und die anschließende Freude und Dankbarkeit zu spüren, dass ich wirklich von ihrem geliebten Menschen gesprochen habe und keine bekannten, abgedroschenen Phrasen zum Ausdruck gebracht habe.

Christiane Enns

aus Euskirchen

9 Tage nach Seminarende bereits den ersten Auftrag

Die Herausforderung

Ich habe vor dem Seminar noch nie eine Trauerrede gehalten. Ich hatte auch keinen Kontakt zu Bestattern aufgenommen.

Das Motiv

Ich habe so viele schlechte Reden über mir nahe stehenden Personen gehört und ich war traurig und wütend darüber. Ich möchte den Angehörigen etwas von dem Menschen hinterlassen, der gegangen ist …

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Hier weiterlesen …

Siri Neubert

aus Raschau-Markersbach

9 Tage nach Seminarende bereits den ersten Auftrag

Die Herausforderung

Ich habe vor dem Seminar noch nie eine Trauerrede gehalten. Ich hatte auch keinen Kontakt zu Bestattern aufgenommen. Ich wollte erst das Seminar besuchen.

Das Motiv

Ich habe so viele schlechte Reden über mir nahe stehenden Personen gehört und ich war traurig und wütend darüber. Ich möchte den Angehörigen etwas von dem Menschen hinterlassen, der gegangen ist.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat mir meinen Wunsch, Trauerrednerin zu werden, ermöglicht. Ohne das Seminar hätte ich nie eine Rede gehalten. Es gab mir Selbstvertrauen und konkrete Hinweise, die mir sehr geholfen haben.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Ich gehe anders mit dem Thema Tod um. Ich habe es endlich geschafft eine Tätigkeit zu finden, die mir wirklich Freude macht. Es ist immer spannend ein Trauergespräch zu führen. Und wenn die Angehörigen sich nach einer Rede bedanken, so ist das für mich das Schönste …

Was mir das Seminar erspart hat

Ewig zu denken, hättest du es mal gemacht.
Ohne das Seminar hätte ich keine Trauerrede gehalten!

Siri Neubert

aus Raschau-Markersbach

Als interessierter Mensch finde ich in dieser abwechslungsreichen Tätigkeit meine Erfüllung

Die Herausforderung

Die Herausforderung war, für den ersten Auftrag das Vertrauen eines Bestatters zu gewinnen, ohne zu verschweigen, dass die Rede die Prämiere sein wird.

Konkrete Ergebnisse

Im Oktober 2017 nahm ich am Seminar von Daniel Mossa teil und bis jetzt (Mai 2018) habe ich auf knapp 50 Beerdigungen, bzw. Trauerfeiern Reden gehalten, live-musiziert und die Zeremonie gestaltet.

Hier weiterlesen …

Erika Stadler

aus München

Als interessierter Mensch finde ich in dieser abwechslungsreichen Tätigkeit meine Erfüllung

Die Herausforderung

Die Herausforderung war, für den ersten Auftrag das Vertrauen eines Bestatters zu gewinnen, ohne zu verschweigen, dass die Rede die Prämiere sein wird.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Mich hat das Seminar bestärkt den Weg der Trauerrednerin zu gehen. Aufgrund meiner Vorraussetzungen wußte ich, dass mich diese anspruchsvolle Arbeit erfüllen wird und ich die dafür notwendigen Eigenschaften und Qualifikationen mitbringe.

Das Handwerkliche für eine gelungene Trauerfeier habe ich im Seminar gelernt, was ausgesprochen hilfreich war.

Konkrete Ergebnisse

Im Oktober 2017 nahm ich am Seminar von Daniel Mossa teil und bis jetzt (Mai 2018) habe ich auf knapp 50 Beerdigungen, bzw. Trauerfeiern Reden gehalten, live-musiziert und die Zeremonie gestaltet.

Eine kleine Auswahl an Feedback

Das beste Feedback der Bestatter sind die ständigen neuen Aufträge.

„Das gemeinsame Sprechen und Erinnern mit Ihnen an unsere Mutter an unserem früheren Esstisch zu Hause hat uns mit großer Dankbarkeit erfüllt eine starke und liebevolle Mutter gehabt zu haben. Und daß wir sie so lange haben durften. Die Traurigkeit weicht und macht der Dankbarkeit Platz. Danke für Ihre sensible Gesprächsführung und Empathie.“ Angelika K. (Tochter)

„Ich möchte mich nochmal ganz, ganz herzlich für die wunderschöne Begleitung mit ihrer bezaubernde Stimme danken. Ihr Gesang hat unserer Trauerfeier eine sehr besondere persönliche Note gegeben. Auch unsere Trauergäste waren von ihrer professionellen Begleitung und ihrer Stimme begeistert.“ Claudia F. (Tochter)

„Wir wollen uns bei Ihnen für die sehr angenehme und einfühlsame Rede bedanken. Vielen Dank für Ihre tolle Begleitung.“ Markus E. (Sohn)

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Als interessierter Mensch finde ich in dieser abwechslungsreichen Tätigkeit meine Erfüllung.

Als jemand, der es gewohnt ist im Mittelpunkt zu stehen, tut es mir gut, mich selbst ganz zurücknehmen zu müssen und die persönliche „Wichtigkeit“ in Frage zu stellen.

Durch das ständige Befassen mit dem Tod ist mir das Leben noch wertvoller geworden. Aufgrund der vielen unterschiedlichen und vor allem plötzlichen Todesfälle genieße ich jeden Tag intensiv.

Erika Stadler

aus München

Es gibt mir viel Angehörigen ein Lächeln auf ihr Gesicht zu zaubern

Die Herausforderung

Meine größte Herausforderung bestand darin herauszufinden, ob diese Tätigkeit wirklich meine „Berufung“ ist.

Mir war vor meiner ersten Rede noch nicht ganz klar, ob ich es schaffe eine Rede zu halten, ohne in Tränen auszubrechen oder ob mich die ganze Atmosphäre zu sehr berührt.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Hier weiterlesen …

Sieglinde Förster

aus Schönwalde

Es gibt mir viel Angehörigen ein Lächeln auf ihr Gesicht zu zaubern

Die Herausforderung

Meine größte Herausforderung bestand darin herauszufinden, ob diese Tätigkeit wirklich meine „Berufung“ ist.

Mir war vor meiner ersten Rede noch nicht ganz klar, ob ich es schaffe eine Rede zu halten, ohne in Tränen auszubrechen oder ob mich die ganze Atmosphäre zu sehr berührt.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar ist aus meiner Sicht der Grundstock für diese Tätigkeit.

Ich bin der Meinung, dass es ohne Wissen und die vielen Insider-Tipps aus dem Seminar nicht möglich ist, überhaupt sinnvoll zu starten. Die Seminarunterlagen sind fester Bestandteil meiner jetzigen Arbeit und liegen immer neben mir.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Es gibt mir viel bei all der Trauer den Angehörigen einen Rückblick in das Leben des Verstorbenen zu ermöglichen, sie zu berühren und bis jetzt immer auch ein Lächeln auf ihr Gesicht zu zaubern.

Außerdem hilft es mir bei der eigenen Trauerverarbeitung.

Sieglinde Förster

aus Schönwalde

KOSTENFREIES WEBINAR

● So finden Sie heraus, ob diese Tätigkeit zu Ihnen passt.
● Wie Sie mit diesen 5 goldenen Regeln die perfekte Trauerrede gestalten.
● 70 Minuten Gratis-Insider-Informationen

Über Daniel Mossa

Als ich 2002 begann, kannte ich weder einen Bestatter persönlich, noch hatte ich einen Mentor oder Trainer, der mich an die Hand genommen hätte.

Aus diesem Grund sind mir viele peinliche Fehler nicht erspart geblieben - Fehler, die SIE NICHT zu wiederholen brauchen!

Inzwischen ist es mir aufgrund des großen Bedarfs nicht mehr möglich, alle Anfragen anzunehmen.

In Zusammenarbeit mit über 30 Bestattern aus meiner Region habe ich in den letzten 15 Jahren über 1500 Trauerfeiern begleiten dürfen.

Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage an Trauerrednern biete ich seit einigen Jahren Seminare und Online-Trainings an.

Das Ziel ist, Sie auf Ihrem Weg zum Trauerredner zu unterstützen und Ihnen dabei zu helfen, schneller bessere Ergebnisse zu erzielen.

Wie gut das Konzept in der Praxis funktioniert beweisen die Erfolge der Kursteilnehmer!

Darüber hinaus bin ich zertifizierter NLP-Master-Trainer, Coach und professionelles Mitglied der German Speakers Association sowie der Global Speakers Federation.

KOSTENFREIES WEBINAR

Wie Sie mit diesen 5 goldenen Regeln die perfekte Trauerrede kreieren! ...

Feedback von Teilnehmern des Seminars

Der Bestatter gratulierte mir zu dieser Rede

„Der Bestatter gratulierte mir zu dieser Rede und wirkte sehr zufrieden. Auch mein Mann, mein „größter Kritiker“, fand die Rede optimal und gelungen.“

Monika Richter

 

Feuertaufe mit vollem Erfolg bestanden

„Ich war total aufgeregt! Doch nach dem Eingangslied legte sich meine Aufregung und ich blieb ruhig …

Mein Mann stand beim Auszug an der Tür und hörte wie die Angehörigen sagten, dass es eine sehr schöne Trauerfeier gewesen wäre.

Dieses Praxis-Seminar war ein voller Erfolg für mich, meine Ängste wurden mir genommen und ich wusste, dass ist, was ich machen möchte.

Danke für die vielen sehr hilfreichen Tipps und Anregungen."

Stefanie Schneider

Daniel Mossa
02133 885732

Die verschiedenen Optionen

Kostenfreies Webinar

 

I

Online-Video-Kurs

 

3-tägiges Praxisseminar