Erfolgsgeschichten

siri-neubert-120x1609 Tage nach Seminarende bereits den ersten Auftrag!

Die Herausforderung

Ich habe vor dem Seminar noch nie eine Trauerrede gehalten. Ich hatte auch keinen Kontakt zu Bestattern aufgenommen. Ich wollte erst das Seminar besuchen.

Das Motiv

Ich habe so viele schlechte Reden über mir nahe stehenden Personen gehört und ich war traurig und wütend darüber. Ich möchte den Angehörigen etwas von dem Menschen hinterlassen, der gegangen ist.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat mir meinen Wunsch, Trauerrednerin zu werden, ermöglicht. Ohne das Seminar hätte ich nie eine Rede gehalten. Es gab mir Selbstvertrauen und konkrete Hinweise, die mir sehr geholfen haben.

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Ich gehe anders mit dem Thema Tod um. Ich habe es endlich geschafft eine Tätigkeit zu finden, die mir wirklich Freude macht. Es ist immer spannend ein Trauergespräch zu führen. Und wenn die Angehörigen sich nach einer Rede bedanken, so ist das für mich das Schönste …

Was mir das Seminar erspart hat

Ewig zu denken, hättest du es mal gemacht.
Ohne das Seminar hätte ich keine Trauerrede gehalten!

Siri Neubert aus Raschau-Markersbach


anja-weiss-120x160In kürzester Zeit eine lukrative Vollexistenz, die mir ein unvergleichlich gutes Lebensgefühl schenkt!

Die Herausforderung

Vor dem Seminar spürte ich den inneren Ruf, die Laufbahn als Trauerrednerin einschlagen zu wollen, sah mich aber mit der Ungewissheit konfrontiert, ob sich mein Wunsch, es als tragfähige, hauptberufliche Existenz aufgestellt zu bekommen, erfüllen würde.

Danach gab es für mich im Prinzip nur eine Hürde: Den ersten Anruf bei einem Bestatter zwecks persönlichem Kennenlerngespräch zu wagen.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat meinem Herzensruf Struktur und Form gegeben. Es hat mir einen kompletten, praxisbezogenen Werkzeugkasten bereitgestellt, um konkret und sofort loslegen zu können – eine To Do-Liste, die ich im Prinzip Stück für Stück tätigen und abhaken konnte.

Das Seminar hat einen magischen Fluss des Erfolges in Gang gesetzt.

Konkrete Ergebnisse

Ich habe mir nach dem Coaching Zeit genommen, um meine Website und Werbematerial  zu erstellen. Danach habe ich Anlaufzeit gebraucht, in der ich Mut sammelte, um die Akquise zu beginnen. In einer sechswöchigen Aqkuiserunde habe ich mich 30 Bestattungshäusern vorgestellt, im April kamen die ersten Aufträge Schlag auf Schlag.

Dankbar darf ich in den letzten 8 Monaten auf 87 gelungene Trauerfeiern zurückblicken. 

Bisheriges Feedback

„Ihre Rede hat unsere gesamte Familie so sehr berührt, dass wir Ihnen sofort schreiben mussten – wir sind Ihnen unendlich dankbar!“

„Stimmiger geht’s nicht! Unsere Tochter hätte sich genau solche eine Beerdigung gewünscht!“

„Ihre Rede ist nicht zu toppen! Genau SO war unser Sohn, wie Sie ihn beschrieben haben, Sie haben uns einen unschätzbaren Dienst erwiesen!“

„Vielen Dank für die würdige Trauerfeier unserer Mutter – vielen Dank auch für die schöne Niederschrift der Trauerrede – da sieht man, sie wurde erstellt von einem Profi mit Herz!“

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Die Tätigkeit als Trauerrednerin schenkt mir Freiheit, Wertschätzung und berufliche Erfüllung wie keine Berufstätigkeit zuvor in meinem Leben.

Die Wertschätzung der Angehörigen und der Bestatter gibt mir große Erfüllung.

Es fühlt sich für mich so an, als habe mich das Leben als Trauerrednerin gemeint; endlich habe ich den stimmigen Platz für mich gefunden, meine Herzenstätigkeit, in der ich Menschen dienen und meine Talente, die das Leben mir mit gab, entfalten darf.

Selbständig, frei und selbstwirksam zu sein, ist für mich ein Wert, der unbezahlbar ist. Diese Selbständigkeit, in der ich tue, was ich liebe und mit der ich in kürzester Zeit eine lukrative Vollexistenz erzielt habe, schenkt mir ein unvergleichlich gutes Lebensgefühl!

Zusätzlich dienen mir jetzt sogar Fähigkeiten, die ich ungeliebten Berufen zuvor erlernt habe: Pünktlichkeit, Sorgfalt und eine gute Form von Disziplin und Zuverlässigkeit, die „meine“ Bestatter sehr an mir schätzen neben meiner Gabe stimmige, würdevolle und, wie es heißt, hochqualitative Reden schreiben zu können. 

Was mir das Seminar erspart hat

Fehler jeglicher Art im Handling! Daniel Mossa hat in sehr offener und menschlich sehr ehrlicher und sympathischer Weise all seine Anfangsfehler dargelegt, die er natürlicherweise begehen musste, weil er keinen Ausbilder hatte.

Ohne seine zahlreichen Praxistipps hätte auch ich diese Fehler begangen. So blieben mir diese Fehler erspart, so dass ich als Neuling in der Trauerredenbranche von Beginn an den Eindruck eines Profis hinterlassen konnte – was dazu führte, dass Bestatter mich von Anfang an gern Hinterbliebenen empfohlen haben.

Anja Weiß aus Aach


Es tut so gut die anschließende Freude und Dankbarkeit zu spüren!

Die Herausforderung

Durch meine Tätigkeit im Bestattungsgewerbe sind mir die meisten umliegenden Bestatter persönlich bekannt. Lange habe ich den Gedanken und Wunsch gehabt, als freie Trauerrednerin tätig sein zu dürfen, nur den richtigen Einstieg zu finden, fand ich schwierig.

Das Motiv

Ich möchte Menschen in Trauer begleiten.
Ihnen eine Stütze in ihrer emotionalen Ausnahmesituation sein.

Was mir das Seminar ermöglicht hat

Das Seminar hat mich in meinem Wunsch Trauerrednerin zu werden, absolut bestärkt.

So war es die bisher beste berufliche Entscheidung, ein Seminar bei Daniel Mossa zu besuchen. Er versteht es, auf sehr direkte, ehrliche und sympathische Art, jemanden in die richtige Richtung zu bringen und schafft es, Selbstvertrauen aufzubauen.

Bisheriges Feedback

“ … Wir hatten das Gefühl, als hätten Sie meine Mutter wirklich gekannt …“
“ … Sie haben das Leben und die Persönlichkeit unserer Oma genau auf den Punkt gebracht …“
“ … Nie wieder soll für meine Familie jemand anderes sprechen …“

Mein emotionaler und persönlicher Nutzen

Es tut mir selbst so gut, in Momenten ihrer tiefsten Trauer durch das Sprechen über den\die Verstorbene(n) auf lang vergessene Anekdoten zu stoßen, die ein Lächeln, oft sogar lautes Lachen in ihre traurigen Gesichter zaubert.

Und die anschließende Freude und Dankbarkeit zu spüren, dass ich wirklich von ihrem geliebten Menschen gesprochen habe und keine bekannten, abgedroschenen Phrasen zum Ausdruck gebracht habe.

Christiane Enns aus Euskirchen

 

zurück zur Hauptseite …

Daniel Mossa

Trauerredner seit 2002
1500 begleitete Trauerfeiern