Ihr Trauerredner für einen gelungenen und würdevollen Abschied

Die von einem Trauerredner vorgetragenen Worte sind das Herzstück jeder Trauerfeier.
Sie verleihen dem endgültigen Abschied einen würdigen Rahmen.

  • Sie suchen eine Alternative zum Geistlichen?
  • Ihnen sind kirchliche Zeremonien zu unpersönlich?
  • Es ist Ihr Wunsch, dass der Mensch und sein Leben im Mittelpunkt stehen?
  • Es ist Ihnen wichtig, dass IHRE Vorstellungen und Wünsche berücksichtigt werden?
  • Sie suchen einen qualifizierten Trauerredner, der für einen gelungenen und würdevollen Abschied sorgt?

Trauerredner Köln

 

 

 

 

″ … viele Trauergäste sagten uns, dass sie noch nie eine ergreifendere und schönere Trauerfeier erlebt hätten …“
″ … Sie haben durch Ihre Rede wesentlich zu einer würdevollen und gelungenen Trauerfeier beigetragen …“
″ … es ist Ihnen gelungen, unseren Vater noch einmal vor unseren Augen lebendig werden zu lassen …“


WAS TUE ICH FÜR SIE

Das Vorgespräch – die Grundlage einer gelungenen Trauerfeier … 
Abstimmung der musikalischen Umrahmung … 
Vorbereitung der Rede … 
Begleitung der Trauerfeier …
Mobile Beschallungsanlage … 
Geleit zum Grab … 

TätigkeitTätigkeit
Im Mittelpunkt meiner Tätigkeit stehen IHRE Wünsche, IHRE Vorstellungen sowie die INDIVIDUELLE …

ReferenzenReferenzen
″ … vielen Dank für den wundervollen, ganz persönlichen Abschied, den wir dank Ihnen von meiner Frau nehmen konnten …“


TrauerbewältigungBewältigung
Neun schädliche Wege, sich um seine Trauer zu betrügen … Trauer ist keine Krankheit, kann aber krank machen …


HonorarHonorar
Das Grundhonorar beträgt 220,- €. Hinzu kommen Fahrtkosten (der gefahrene Kilometer wird mit 0,50 € je gefahrenen …


TrauerrednerSeminar
DAS Seminar für alle, die Trauerredner werden möchten! Mit diesem praxisorientierten Seminar in drei Tagen …


Trauerredner CoachingCoaching
Dieses Coaching wird Sie befähigen, kompetenter Partner für Bestatter und einfühlsamer Begleiter für Angehörige …

Trauerfeier

Eine Trauerfeier ist häufig eine große emotionale Erfahrung. Sie ist nicht endlos wiederholbar, sondern einmalig! Sie gibt uns die Möglichkeit Abschied zu nehmen, aber auch unser eigenes Leben im Lichte der Vergänglichkeit zu reflektieren. All das verleiht einer Trauerfeier zusätzliches Gewicht und macht sie bedeutend!


Warum sich immer mehr Menschen für einen Trauerredner entscheiden

Die Worte eines Trauerredners fassen die wichtigsten Stationen im Leben Verstorbener zusammen, unterstreichen ihre Stellung in der Gesellschaft und verleihen dem endgültigen Abschied von geliebten Menschen einen würdigen Rahmen.

Zugleich bereitet der Nachruf die Gäste der Beisetzungsfeier auf das unmittelbar anstehende Begräbnis vor – und ist damit häufig die letzte Erinnerung an gemeinsam verbrachte Zeit.

Doch nicht immer wird die Trauerrede dem an sie gestellten Anspruch gerecht.
Die Gründe dafür können sein, dass beauftragte Trauerredner…

…streng nach klassischem Vorbild arbeiten.
Sie orientieren sich beim Aufbau ihrer Rede an der griechischen Tragödie: Einleitenden Worten folgt ein Lebensabriss, der den Tod als Höhepunkt markiert und in entsprechender Klage gipfelt. Das ist per se nichts Schlechtes – doch antike Trauerriten wiesen schon immer starke Unterschiede zu mitteleuropäischen Gepflogenheiten auf und wirken durch den aktuell vollzogenen Wandel im Bestattungswesen unpassender denn je.

…der Trauer in ihren Reden zu viel Raum geben.
Natürlich sollte die Trauer während einer Trauerfeier ihren Raum finden. Trauerredner sollten jedoch die Persönlichkeit des Verstorbenen abbilden – nicht über den Schmerz der Hinterbliebenen spekulieren. Welche Bedeutung der Tod eines Menschen hat, können nur Sie allein beurteilen; sie muss nicht durch einen Außenstehenden in Worte gefasst werden.

…sich zu stark auf Fakten aus dem Lebenslauf konzentrieren.
Das Nennen von Geburts-, Sterbe- und sonstigen Daten gehört zum festen Bestandteil von Trauerreden. Und natürlich bilden sie wichtige Eckpunkte im Leben der Verstorbenen. Geht es jedoch ausschließlich um Fakten aus dem Lebenslauf stellt sich die Frage, ob Sie zum Verlesen derer wirklich einen kompetenten Trauerredner benötigen?

…den Hinweisen der Hinterbliebenen zu wenig Beachtung schenken.
Waren die Verstorbenen lebensbejahende, humorvolle Menschen oder gehörten sie zu den Personen, die auch anstrengend sein konnten? Gestaltete sich das Zusammenleben mit ihnen einfach oder war es von einem individuellen Schicksal überschattet? Trauerreden, die solche Fragen offen lassen und sie nicht mindestens andeuten, waren möglicherweise nicht gut genug vorbereitet – oder aus falsch verstandenem Anliegen ausschließlich positiv formuliert.

…unpassende religiöse Bezüge herstellen.
Selbstverständlich müssen Trauerredner die Weltsicht Verstorbener und ihrer Angehörigen berücksichtigen. Bei nicht- oder andersgläubigen Menschen wirken eine Anrufung Gottes, ein Bibelzitat oder eine religiös motivierte Umschreibung des Todesfalles einfach deplatziert.

…unangemessene sprachliche Mittel verwenden.
Für die diesbezügliche Wahl spielen sowohl das Alter Verstorbener als auch die Lebensumstände und der Grund des Todes eine Rolle. Ebenso wichtig ist, ob nur engste Verwandte, der gesamte Freundeskreis, viele Minderjährige oder gar öffentlich wichtige Personen an der Abschiedsfeier teilnehmen.

…undeutlich, monoton oder zu leise sprechen.
Naturgemäß ist die Stimmung auf einer Beisetzungs- oder Abschiedsfeier eher gedrückt. Erfahrene Trauerredner wissen, dass sie dieser Atmosphäre mit angemessener Lautstärke und wechselndem Tonfall entgegenwirken dürfen. Ihre Worte sollen den Anwesenden Mut machen, Kraft verleihen, eine Stütze sein – und auch in den letzten Reihen der Trauerhalle noch verstanden werden.

Gute Arbeit hingegen leisten Trauerredner, die..

…Verstorbene in die Rede einbeziehen.
Schließlich sind sie quasi die Hauptpersonen; ihr Leben, Schaffen und Wirken steht im Mittelpunkt der Feier. Je nach Absprache mit den Angehörigen können Trauerredner die Toten direkt ansprechen oder sie häufig beim Namen nennen.

…Lichtpunkte setzen.
Der Tod eines Menschen hinterlässt Erinnerungen, die es zu bewahren gilt. Gute Trauerredner flechten in ihre Worte kleine Anekdoten aus dem Leben Verstorbener ein – die anwesende Gäste durchaus verstohlen schmunzeln lassen dürfen.

…Zitate und Daten so sparsam wie möglich verwenden.
Sie engagieren Trauerredner, weil Sie sich eine individuellen Nachruf wünschen, der die Persönlichkeit eines Ihnen nahestehenden Menschen einfängt – nicht, damit Ihnen aus fremden Werken oder den Biografien Angehöriger vorgelesen wird.

…Persönlichkeit der Verstorbenen in ihren Worten erfassen.
Für Außenstehende kann es schwierig sein, bestimmte Aspekte aus dem Leben Verstorbener herauszugreifen und ihnen genau die richtige Gewichtung zu geben. Erfahrene Trauerredner sind gute Zuhörer, die in Vorgesprächen all das herausgehört haben, was Ihnen wert ist erwähnt zu werden.

…kraftvoll zu den Anwesenden sprechen.
Die Ansprachen von Trauerrednern sollten Sie da abholen, wo Sie gerade stehen: an einem Wendepunkt in Ihrem Leben, für den Sie Kraft und eine optimistische Einstellung brauchen.

Trauerredner nehmen Ihnen jene Arbeit ab, die nur wenige Menschen in Ihrer Situation leisten können: Sicher und in angemessenen Worten aus dem Leben jüngst Verstorbener berichten.

Dieser Service gibt Ihnen die Möglichkeit, sich ganz auf die Abschiednahme zu konzentrieren, in Gedanken bei den Verstorbenen zu sein und Ihren Gefühlen bei der Trauerfeier freien Lauf zu lassen. Darüber hinaus vermittelt die Anwesenheit der Trauerredner vielen Angehörigen Sicherheit im eventuell noch unbekannten Ablauf der Feierstunde.

Weitere Informationen unter www.hochzeit-redner.de

Daniel Mossa
Trauerredner seit 2002

 


"... mich haben am Samstag noch so viele Leute angerufen und davon erzählt, wie wunderschön die Trauerfeier gewesen wäre, so mitfühlend und persönlich. Selbst erzkatholische Freunde sind zu mir gekommen und sagten, sie hätten so etwas zum ersten Mal mitgemacht. Die Feier wurde als etwas Besonderes erlebt! ..." (C. Rundholz)

"... ich möchte mich dafür bedanken, dass Sie die Trauerfeier meines Mannes so gut begleitet haben. Es war würde-, stil- und liebevoll, so wie ich es mir für meinen Mann gewünscht habe ..." (M. Buchwald)

" ... sie haben durch Ihre einfühlsame und schöne Rede maßgeblich dazu beigetragen, dass ich diese Feier immer in guter Erinnerung behalten werde ..." (B. Beyer)

" ... es hat mich sehr berührt und es war ein gelungener, schöner Abschied. Wenn natürlich auch sehr traurig und teilweise tragisch. Aber Du warst wirklich sehr einfühlsam und hast es gefühlvoll umgesetzt ... (N. Rund)

“ … Ihre einfühlsame und professionelle Rede hat uns den schweren Tag etwas leichter erleben lassen. Wir waren sehr angetan. Dies hat mir bewiesen, dass es nicht immer ein Geistlicher sein muss, der die begleitenden Worte spricht. Im Gegenteil – ein Geistlicher hätte sich mit Sicherheit nicht so detailliert informiert, um der Trauerrede einen persönlichen Inhalt zu geben. Vielen Dank für Ihr persönliches Engagement! …“ (M. Rosenkranz)